Pienza und das Orcia-Tal

Pienza ist eine der reizvollsten Kunststädte und die erste am Reißbrett entstandene Musterstadt der Renaissance.

Das verdankt es Enea Silvio Piccolomini, dem späteren Papst Pius II, der seinen Geburtsort Corsignano standesgemäß umgestalten lassen wollte. Das Herz des Städtchens ist die Piazza Pius II, die einem seitlich abgeschrägtem Quadrat gleicht, mit der Kathedrale Santa Maria Assunta, dem Palazzo Piccolomini und dem Palazzo Borgia. Die Gestaltung gilt als das Hauptwerk von Bernardo Rossellino. Vor der Stadtmauer liegt die wunderschöne romanische Kirche Pieve di Corsignano, wo Pius II., damals noch Enea Silvio de’ Piccolomini, und sein Neffe, der spätere Pius III., getauft wurden.

Pienza liegt im Herzen des Val d’Orcia, das seit 2004 eingetragenes Weltnaturerbe ist. Viele der Fotos von Kalendern und Bildbänden der Toskana sind hier entstanden.

Bekannt ist Pienza auch für seinen Pecorino, den Schafskäse. Die Gräser und Kräuter der Wiesen in der Umgebung sind sehr aromatisch und bringen so einen qualitativ sehr hochwertigen Schafskäse hervor. Jede Familie hat ihr eigenes Rezept, das natürlich streng geheim ist. Auch wir werden auf unserer Tour davon probieren.

Tipp: Beim jährlichen Käse-Festival, dem "Fiera del Cacio" am ersten September-Wochenende, kann man eine große Auswahl verschiedener Käse bis spät in die Nacht probieren.

Galerie

01
02
03
04
05
06

Informationen

Treffpunkt: Pienza
Dauer: Halber Tag
Distanz: 60 km südlich von Siena, Transfer mit eigenem PKW
Preis: 145 € pro Gruppe


Ich freue mich Sie kennen zu lernen

Zu den Buchungen